Aktuelles für unsere Kunden - Pflegeaktiv24

Ich will Zuhause leben
Direkt zum Seiteninhalt

Aktuelles für unsere Kunden


08.07.2020  
INFO!!!!!   Es müssen wieder Coronatestungen bei einreisenden Betreuern vorgenommen werden!   
Bitte €80.- anteilig bereithalten!
Die Abstandsauflage im Bus bleiben ebenfalls aufrecht

Wien – Österreich spricht wegen steigender Corona-Infektionszahlen durch Rückkehrer aus dem Ausland Reisewarnungen für die Länder Rumänien, Bulgarien und die Republik Moldau aus. Das gaben Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und Außenminister Alexander Schallenberg (ÖVP) am Mittwoch bekannt. "Bitte reisen Sie nicht in diese Länder, das ist unser dringender Appell", sagte Kurz beim Pressefoyer nach dem Ministerrat. Der Bundeskanzler sprach von einer "Verschlechterung der Situation in unserer östlichen Nachbarschaft", auch auf dem Westbalkan habe sich die Lage "weiter zugespitzt".

Quarantäne oder Test
Wer aus den betroffenen Ländern zurückkehrt, muss ab morgen, Donnerstag, 14 Tage in Quarantäne. Wer diese nicht einhalte, begehe "kein Kavaliersdelikt", so Kurz, sondern einen ernsthaften Verstoß und riskiere eine Strafe von bis zu 1.450 Euro. Wer positiv auf das Coronavirus getestet worden sei und die Quarantäne breche, begehe ein strafrechtlich relevantes Delikt und müsse mit deutlich schärferen Sanktionen rechnen, warnte der Kanzler.
Schallenberg konkretisierte: Für die Einreise aus diesen Ländern gelte nun, was etwa auch für Großbritannien, Schweden oder Portugal gelte, nämlich die Quarantänepflicht, sofern kein negatives Testergebnis vorgewiesen werden könne. Für Bürgerinnen und Bürger der Republik Moldau würde das aber ohnehin nichts ändern, weil "eine Einreise von Drittstaatsangehörigen derzeit nicht vorgesehen ist". Man hoffe aber, dass man die Warnungen bald wieder aufheben könne.
Die Grenzkontrollen zu Slowenien und Ungarn würden verdoppelt, kündigte Bundeskanzler Kurz an, "insbesondere was Rückkehrer aus den Balkanstaaten betrifft". So sollen etwa alle Reisebusse kontrolliert werden. Insgesamt werden 1.800 Polizistinnen und Polizisten in diesem Bereich im Einsatz sein.




Unsere Turnuswechsel finden wieder statt.
Durch die Corona bedingte Abstandsauflage dürfen wir aber nur max. 5 Personen pro Bus befördern, deshalb kostet die Fahrt momentan etwas mehr.

Vorarlberg  150.-/ Fahrt und Betreuungskraft...

Steiermark 100.- / Fahrt und Betreuungskraft
Pflegeaktiv24 * Kehlermähder 41 * 6850 Dornbirn * Tel.: +43 (0)5572 21621 * office@pflegeaktiv24.at * Inhaber:Feurstein Thomas * ATU:65791547 * FN:3661188i
Zurück zum Seiteninhalt